"metatron ist ein göttlicher bote

 

und unterwegs zu uns in eine neue zeit der gefühlswallungen. seine kraft ist es, die es möglich macht, dass wir uns zueinander wenden und uns von allem in die gefühlslage verleiten lassen. lasse sie ankommen diese energie und gebe ihr einen guten platz in deinem leben. gebe alles hinein, was es benötigt, um sie wachsen zu lassen. sei so gut und gehe jetzt in diese energie und habe etwas gefühltes in dir. lasse es zu, dass sie dich beflügelt und befühlt und befähigt zu den grossen gefühlen dieser welt. habe eine gute zeit mit ihr und eine gute gelassenheit in ihr. alles liebe, dein metatron." 

(gechannelt von mir am 20. August 2010)

 

(Quelle: www.litios.de)

…Oberster Fürst der Erzengel (und der Seraphim). Bindeglied zum Göttlichen, Hüter unserer Wünsche. Er ist dem Ursprung am nächsten. Er besitzt die höchste Energie der Erzengel (und der Seraphim) und spaltet wie ein Prisma das weiße Licht in alle unterschiedlichen Farben. Womit wir wieder bei unserem Bild vom Regenbogen sind! Gleichzeitig ist seine Energie sanft und klärend! Er soll der einzige (Erz)engel sein, der jemals inkarniert war (unter dem Namen „Henoch“, der „Eingeweihte“) und deshalb auch mit keinem aufgestiegenen Meister zusammenarbeitet.

Er ist der Engel des Anfangs und des Endes, von Tod und Geburt er hilft bei Schwingungs- Veränderungen, insbesondere bei der Schwingungserhöhung und beim Übergang in ein neues Bewusstseinsstadium (Engel der Veränderungen, des Überganges)

Erzengel Metatron wird Dir helfen, Deinen eigenen Weg zu gehen und deine Möglichkeiten zu erkennen. Er wird Dich die allumfassende Herzensliebe lehren und Dir zu mehr Klarheit verhelfen. Er kann helfen Depressionen zu heilen und die Trennung von Gott und der Einheit zu überwinden

(Quelle: www.all-is-one.de/erzengel-metatron.html)

….Erzengel Metatron ist der Engel der Wahrheit und der Transformation durch Liebe. Er unterstützt, was sich im Entstehen befindet sowie die Materialisierung von Potentialen. Erzengel Metatron erleichtert den Umgang mit Schwingungsveränderungen. Er erschließt neue Bewusstseinsebenen, Wesentliches wird dabei leichter erkannt. Er erleichtert Trennungsschmerz durch die Erkenntnis, dass wir mit allem verbunden sind. Dieser Gedanke der Einheit hilft uns, das Leben wieder zu lieben. Erzengel Metatron erfüllt Herzenswünsche…

In der Kabbala zählt Metatron zu den höchsten Engeln. Es heißt, dass er die Geheimnisse des Universums und das Handeln der Menschen im Buch des Lebens festhält. Oft wird er auch als der höchste Engel der Seraphim bezeichnet, unter dessen Schutz das Wohl der Menschen gestellt ist. Er ist den Menschen in großer Liebe zugetan, ist er doch laut der Legende selbst Mensch gewesen. Als siebter Nachfahre von Adam, war er als Henoch bekannt und zeichnete sich durch so große Rechtschaffenheit aus, so dass er an die Seite Gottes gerufen wurde.

 

(Quelle: www.henochorden.de)

….Metatron bedeutet entweder "Sprachrohr Gottes" oder "der Gott am Nächsten steht."

 

Die rabbinische Tradition machte aus Henoch den höchsten aller Engel. Im hebräischen Buch Henoch erfährt man, wie er durch die Himmel aufstieg und im siebten Himmel zum Metatron wurde.

 

….Auf unserer Suche nach der Einheitlichkeit des Seins, nach dem Ursprung der Menschen des Westens und eben nach der Antiken Weisheit ist der Prophet Henoch der Rote Faden! Auch wenn es unzählige Assoziationen mit Henoch gibt, so gilt er für alle als der größte Eingeweihte der Antike

 

... Er wird Toth genannt, der ägyptische Gott des Schreibens und der Weisheit.

 

Er wird bei den alten Griechen Hermes Trismegistus genannt und gilt bis heute noch als Urvater der Alchemie. Die zwei Säulen, die Henoch gemacht haben soll, haben wir leider noch nicht gefunden. Er rettete mit ihnen das gesamte Heilige Wissen, um den Menschen nach der Sintflut die Möglichkeit eines Neuanfangs zu geben. In der Bibel finden wir dies auch bestätigt, denn kurz nach der Sintflut wird berichtet:

Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache. Da sie nun zogen gen Morgen, fanden sie ein ebenes Land im Lande Sinear, und wohnten daselbst. Und sie sprachen untereinander: Wohlauf, laß uns Ziegel streichen und brennen! und nahmen Ziegel zu Stein und Erdharz zu Kalk und sprachen: Wohlauf, laßt uns eine Stadt und einen Turm bauen, des Spitze bis an den Himmel reiche, daß wir uns einen Namen machen! denn wir werden sonst zerstreut in alle Länder. (1. Buch Moses 11, 1-4)

 

Im Koran wird er Idris genannt. Idris wird zweimal dort erwähnt. Islamische Legenden berichten, dass er mit einem fliegenden Pferd den siebten Himmel erreichte, wie Mohammed es später auch tun wird.

 

In der Kabbbalah wird ausführlich über den ständigen Kontakt von Henoch mit Engeln berichtet.

Bevor er zum Metatron wird, erzählt eine jüdische Sage, dass er dem Moses die Offenbarungen Gottes (Torah) mitteilte….